KONTAKT
HOME
GÄSTEBUCH
SCHECKIS FORUM
BILDERGALERIE
NEWS....
GEPLANTE REISEN und Termine (VORSCHAU)
LINKS
NEWSLETTER ERHALTEN
BERICHTE BERICHTE BERICHTE
=> BERICHT DER HARZREISE VOM 28.02.-02.03.2008
=> BERICHT AUS ALTEN ZEITEN...
=> BAD ZWISCHENAHN
ERINNERUNGEN AN DEN EHEMALIGEN RADDAMPFER GOETHE
ERINNERUNGEN....
RADDAMPFER "WAPPEN VON MINDEN" NICHT MEHR IM FAHRDIENST BEI DER MIFA
LONDON AN EINEM TAG
IMPRESSIONEN 2009
 

Copyright by Schecki

BAD ZWISCHENAHN





                         
             

   
     
Bad Zwischenahn - die Hochburg der Rollatoren

Freunde und Kenner von SCHECKI REISEN wissen genau, dass man schönes Wetter und freie Tage am besten auf dem Wasser verbringen kann. Aus diesem Grund fand am 14.05.08 ein kurzfristiger Ausflug nach Bad Zwischenahn ans "Zwischenahner Meer" statt. 
Mir war bereits bekannt, dass auf dem besagtem "Zwischenahner Meer" auch eine Reederei mit Fahrgastschiffen ihre Heimat gefunden hatte.
 Grund genug diesen Schiffen einmal einen Besuch abzustatten.
Das erste Erlebnis in dem bekannten Kurort war die Parkplatzsuche. Parkplätze direkt am Wasser bzw. in der "Innenstadt" waren kostenpflichtig und heiss begehrt. Aus diesem Grund fand des Reisemobil einen Sonnenplatz beim nahe liegenden Plus Markt. Per Pedes ging es dann zum "Meer". Durch eine schöne Parklandschaft mit alten Fachwerkhäusern gelangt man direkt zum Ufer an dem sich neben einem Bootsverleih und einem großen Strandcafe auch der Schiffsanleger der örtlichen Reederei HERBERT EKKENGA.
                                    
  
                      
Flagge der Reederei Ekkenga aus Bad Zwischenahn

Die Reederei verfügt über 4 Fahrgastschiffe unterschiedlichster Größe und Ausstattung. Die Fahrgastschifffahrt läuft unter dem Namen "Die weiße Flotte". Im täglichen Betrieb werden 2 Schiffe eingesetzt. Hierbei handelt es sich um das neue Flaggschiff MS "BAD ZWISCHENAHN", sowie um das MS "AMMERLAND".
Am Anleger lag das MS "BAD ZWISCHENAHN" zum Einsteigen bereit. Die Fahrscheine für eine Rundfahrt erwirbt man übrigens am Kassenhäuschen neben dem Anleger. Wer jetzt denkt, dass man nach dem Fahrscheinkauf ungehindert auf das Schiff kann, der irrt. Bad Zwischenahn sowie das Ammerland sind ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Busgesellschaften mit Rentnern und selbige, die es vor 10 Jahren einmal waren... Vor dem Schiff stand eine Armada von Rollatoren und Rollstühlen mit dazugehörigen Besitzern. Auf Deutsch: Es war kein durchkommen. Nachdem wir aber dann doch an der Reihe waren und die älteren Herrschaften ihren Platz eingenommen hatten, konnten wir uns einen sehr schönen Platz auf dem Oberdeck sichern.

                
            Die nächste Rundfahrt steht kurz bevor                 Rollator & Rollstuhl erobern das Schiff

Mit etwas Verspätung setzte der Kapitän die 
"BAD ZWISCHENAHN" langsam in Fahrt und es ging in sehr gemütlichem Tempo über den See zur ersten Zwischenstation Rostrup. Wie bereits erwähnt, gibt es auf den Schiffen auch eine Gastronomie. Ein freundlicher, etwas proppiger Kellner erfragte kurz nach Abfahrt unsere Wünsche. Selbige konnte er mit 2 Alster befriedigen. Der Blick in die Speisen & Getränkekarte entlockte meinen Augen ein paar kleine Tränchen. Eine normale Bockwurst mit Brot kann man hier für 3,30 € erwerben. Das Angebot an Tagestellern (nur nach Vorbestellung) war zum Preis von 11,50 € auch gegeben. Allerdings handelt es sich hierbei um Nudeln mit Rahmsoße oder auch eine Rinderroulade mit Rotkohl. 
Die langsame Vorbeifahrt am Ufer wird während der gesamten Fahrt mit Erklärungen vom Band kommentiert. Als weitere Unterwegsstation wird noch der Ort Dreibergen am Nordufer des Sees angefahren.
Beim An und Ablegen des Schiffes kommt eine Bedienung dem Kapitän zur Hilfe. Nach etwas über einer Stunde erreicht das Schiff dann wieder den Ausgangspunkt Bad Zwischenahn. Der untere Salon wurde während der Rundfahrt schon für die nächste Rollatorkaffeetour vorbereitet. An jedem Platz stand ein Stück Torte und die Thermoskannen mit koffeinfreien Kaffee standen auf dem Tresen bereit.

Fazit: 
Die Rundfahrten auf dem Zwischenahner Meer sind eine nette Sache, aber völlig auf Rentner und Kurgäste mit Knieleiden abgestimmt. Für 8,50 € kann man eine Fahrkarte erwerben, Kurgäste mit Kurkarte erhalten 1 € Ermäßigung.

                
             Blick auf die Station Dreibergen                         Auch für die Kleinen ist gesorgt

  
      Das Flaggschiff MS BAD ZWISCHENAHN                             MS AMMERLAND


Während der Fahrt wurde auf das Strandcafe in der Nähe des Bootsverleihes hingewiesen. Die eigene Konditorei sei bekannt für ihre leckeren Torten & Kuchen. Grund genug für uns das Cafe einmal zu besuchen.
Das Cafe ist sehr schön gelegen und verfügt über eine große Terrasse direkt am und über dem Seeufer. Die schönsten Plätze sind natürlich direkt über dem Seeufer und das weis natürlich auch die ältere Bevölkerung. Rollator & Co konnten wir auch hier in großer Anzahl und vor allem in der Überzahl begrüßen. Wir setzten uns an einen nicht ganz so schönen Tisch, welcher am Rand aufgestellt war. Beim etwas schroffen Kellner bestellten wir den angeratenen Kuchen sowie Kaffee und Tee. Wenn man einfach nur so auf seinem Stuhl sitzt und auf Kaffee & Kuchen wartet, ist das die beste Gelegenheit, seine älteren Mitmenschen zu beobachten. Ohne Übertreibung muß ich sagen, dass es nicht schlimmeres als alte Leute gibt, welche auf die besten Plätze lauern und dabei keine Freunde kennen. Ein lautes herumkeifen und die knappe Zeit bis zur jeweiligen Busabfahrt zurück ins Altenpensionat oder zum nächsten Aalräucherladen lässt den Blutdruck bei einigen wohl noch weiter in die Höhe steigen.....
Als ein schöner Tisch mit Blick auf das Zwischenahner Meer frei wurde, nutzen wir sofort die Gunst der Stunde und setzten uns um. Das es dabei Missblicke anderer gab, muss ich hier wohl nicht noch erwähnen :-) 
Kuchen, Tee & Kaffee waren übrigens wirklich sehr lecker. 
Das schönste Erlebnis möchte ich hier noch kurz schildern.
An einem Tisch gegenüber setzten sich 2 ältere Herrschaften.
Nach wenigen Minuten konnte man die pure Ungeduld sowie die Verärgerung über den noch nicht erscheinenden Kellner in den Augen ablesen. "Wie lange dauert das, bis sie uns hier das Eis bringen ? Ich hätte nämlich gerne einen Coup DÄÄÄÄNEMARK und meine Frau 3 Kugeln gemischtes Eis". Darauf antwortete der Kellner: Das kann ich ihnen leider nicht sagen. Es kann 5, aber auch 15 Minuten dauern. Sie sehen ja was hier gerade zu tun ist und wir haben drinnen alle Hände voll zu tun". 
Darauf der ältere, gut beleibte Herr: "Ne, das geht aber so nicht. Unser Bus fährt gleich ! Das muß schneller gehen". Dem Kellner merkte man die Wut schon an. "Warum wollen sie denn Eisessen, wenn sie gar keine Zeit haben ?". Ein Wort gab dann noch das andere. Ob die Bestellung dennoch aufgegeben wurde, konnten wir nicht nachvollziehen.
Nach 10 Minuten Wartezeit gingen die beiden Herrschaften mit leicht bösem Blick zu ihrem Bus. Bestimmt wartete gleich noch eine kleine Verkaufsveranstaltung auf sie.
Da wir mit unserem Kaffeegedeck mittlerweile auch fertig waren, entschlossen wir uns zu Zahlen. Im Hintergrund jammerte noch eine ältere Dame herum, dass sie nun schon 10 Minuten auf ihre Rechnung warten würde und sie jetzt gehen wolle. Warum wohl .... ? RICHTIG, der Bus....
Wir unternahmen dann noch einen kleinen Spaziergang durch die Innenstadt von Bad Zwischenahn. Das Zentrum ist sehr idyllisch, viele Restaurants und Geschäfte mit Reetdächern zieren die Straßen. 
Auch hier war der Altersdurchschnitt, genau wie auf dem Schiff und in dem Cafe, durch uns auf etwa 71 gesunken. 
Wer gerne einmal einen lustigen Nachmittag in einer doch sehr schönen Landschaft mit guter Gastronomie erleben möchte, ist in Bad Zwischenahn genau richtig. Allerdings sollte man keine Angst im Bezug auf ältere Menschen haben :-)


In diesem Sinne


Schecki

Bei diesen Preisen kann man nicht Speisen....

 


Heute waren schon 1 Besucher (8 Hits) Freunde von Schecki Reisen hier !
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=